Navigation
Die Malteser in Kornwestheim

Demenzbegleiter

Einen demenzkranken Angehörigen zu pflegen ist ein 24-Stunden-Job.

Die ausgebildeten Malteser Demenzbegleiter übernehmen stundenweise die Betreuung. Damit entlasten sie die Angehörigen. Die können in dieser Zeit beruhigt etwas für sich tun. Die Betreuung richtet sich nach den Bedürfnissen des Demenzkranken.

Das Erkennen, Fördern und Erhalten noch vorhandener Fähigkeiten auf der Grundlage von Biografiearbeit spielt dabei ebenso eine Rolle wie das Achten auf ausreichende Flüssigkeitsaufnahme.

Die Kosten für den Entlastungsdienst können bei den Pflegekassen geltend gemacht werden – unabhängig von der Pflegestufe.

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

 

 

Die Demenzbegleiter des

Malteser Hilfsdienstes haben ihre Arbeit aufgenommen. Nachdem die

Ehrenamtlichen ihre Ausbildung absolviert haben, werden nun die ersten Patienten

betreut. „Zwei Personen begleiten wir schon“, berichtet Ute Fassel, die das

Angebot koordiniert. Insgesamt drei Ehrenamtliche kümmern sich stundenweise um die

an einer Form der Demenz Erkrankten.

 

Regelmäßig treffen sich

die Demenzbegleiter, um über ihre Einsätze zu sprechen. „Es gibt vor allem am

Anfang viel zu erzählen von den Besuchen", berichtet Fassel. Wichtig sei es nun

auch, dass die bereits aktiven Begleiter und jene, die noch keine Einsätze

haben, im Gespräch miteinander blieben. „So verliert keiner den Anschluss“.

 

Ziel des neuen

Malteser-Angebots ist es in erster Linie, pflegende Angehörige zu entlasten,

die durch die Betreuung von Demenzpatienten mitunter rund um die Uhr

eingebunden sind.

 

Jeweils donnerstags von 9.30 bis 12.00 Uhr findet in der Mühlhäuser Straße 14 eine Sprechstunde für diejenigen statt, die sich für eine Demenzbegleitung durch die Malteser interessieren. Eine Anmeldung unter Tel. 07154 804079 ist hilfreich.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE17370601931201219104  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7