Navigation
Die Malteser in Kornwestheim

Fahrdienste

Unterwegs zu sein, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen oder einfach sicher zur Arbeit oder zur Schule zu kommen: Mobilität ist Lebensqualität.

Ob zum Amt, zum Einkaufen oder zu einem Ausflug mit Freunden: die freundlichen Mitarbeiter des Malteser Fahrdienstes bringen Menschen mit Unternehmungsgeist sicher und zuverlässig an ihr Ziel. Für ein persönliches „Plus“ an Freiheit, Mobilität und Lebensfreude.

Und für Menschen mit Behinderungen ermöglichen besonders ausgestattete Spezialfahrzeuge eine sichere und bequeme Beförderung.

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

 

 

Mit dem seit

2009 existierenden Gräber-Besuchsdienst in Kornwestheim wollen wir älteren

Mitbürgern, die nicht mehr selbständig in der Lage sind, aus eigener Kraft den

Weg vom Friedhofseingang bis zu Grabstelle zu gelangen, die Gelegenheit bieten

mit Hilfe der Malteser, die Gräber der Angehörigen und Freunde besuchen zu

können.

 

Für viele

Menschen ist es ein Problem, vom Friedhofseingang an das oftmals weit entfernte

Grab zu gelangen, um Angehörige oder Freunde besuchen zu können. Die Malteser

haben sich deswegen ein kleines, wendiges Auto gekauft, um sie direkt an die

Grabstelle zu fahren. Die Stadtverwaltung hat uns dankenswerter Weise hierfür

eine Ausnahmegenehmigung erteilt, den Friedhof befahren zu dürfen.

 

Wer jetzt auf

dem Friedhof ein Grab besuchen möchte und die Kriterien erfüllt, meldet sich

unter Telefonnummer 21132 bei der Dienststelle (Helmut Eberhard und Doris

Eberhard) mit einem Terminwunsch an. Wir fragen bei der Friedhofsverwaltung

nach, ob etwas dagegen spricht, und bestätigen den Termin. Gräberbesuchsfahrten dürfen leider nicht an Wochenenden und Feiertagen durchgeführt werde.

 

Am Besuchstag

holen wir sie von ihrer Wohnung ab, fahren mit ihnen auf den Friedhof direkt an

die Grabstelle, wo sie vom Auto aus ihre Andacht halten können. Danach fahren

wir sie wieder nach Hause und bringen sie in ihre Wohnung. Sammelfahrten führen

wir übrigens nicht durch.

 

Der Besuch

beim Gärtner oder pflegerische Maßnahmen

werden auf Wunsch gerne von den Fahrern ausgeführt. Dieser Fahrdienst

wird hauptsächlich von Helmut Eberhard betreut, da bei ihm (der Dienststelle)

die Fahrwünsche eingehen. Ebenso fahren Bernhard Schwab und Helmut Raible.

 

Der

Gräber-Besuchsdienst ist ein mit Spenden finanzierter ehrenamtlicher Dienst und

daher absolut kostenlos.

 

Wer diesen

Dienst unterstützen möchte, kann mit dem Kennwort „Gräber-Besuchsdienst“ eine

Spende auf das Konto 2003555 bei der Kreissparkasse Kornwestheim (BLZ 604 500

50) überweisen. Wir erstellen selbstverständlich eine Spendenbescheinigung.

Spender einer größeren Summe erhalten auf Wunsch außerdem eine Aufschrift auf

dem Friedhofsmobil. Wir freuen uns über zahlreiche Anfragen sowie Spenden.

 

Seit 2012

haben die Kirchengemeinden von Kornwestheim auf dem Friedhof ein Begegungscafé

für alle Besucher des Friedhofes eingerichtet. In den Räumen des ehemaligen

Verwalters werden dort Freitags und Samstags am Nachmittag Kaffee und Kuchen angeboten. Wechselnde

Ausstellungen werden die Wände der Begegnungsstätte zieren, z.Zt. sind es wunderschöne

Fotografien. Das Wichtigste ist, dass immer jemand zum Gespräch bereit steht.

Die Kirchengemeinden wollen der Trauer einen Raum geben.

 

Wir möchten

alle Mitbürger aufrufen, die ihre Gräber nicht mehr selbst oder nur schwer

erreichen können, den Dienst tatsächlich in Anspruch zu nehmen.

 

 

 

 

1) Zweiwöchig

findet unser sonntäglicher Behindertenfahrdienst zur Kirche nach Markgröningen

statt.

 

2) Für die

Sozialstation Kornwestheim fahren wir wöchentlich auch deren Patienten zu ihrem

„Clübletreff“. Jeden Dienstagnachmittag ab 13 Uhr holen zwei Helfer die

Teilnehmer zu Hause ab. Während ein Helfer beim Fahrzeug bleibt, holt der andere

den Teilnehmer in der Wohnung ab und prüft, ob er auch den Hausschlüssel

eingesteckt hat oder z.B. bei Kälte auch einen Mantel mitnimmt. Bis 14 Uhr sind

alle Teilnehmer in der Sozialstation angekommen und verbringen dort den

Nachmittag. Ab 17 Uhr stehen die Malteser wieder bereit und fahren die

Teilnehmer nach Hause.

 

 

 

 

Seit Januar

2012 hat das Landratsamt Ludwigsburg den Null-Tarif-Fahrdienst in neue Hände

gelegt. In Absprache mit der Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH), die diesen

Fahrdienst unter der Woche betreuen, und den Maltesern aus Kornwestheim wurde

ein rollstuhltauglicher Bus vom Landratsamt angeschafft. Mit diesem werden

Personen mit Handicap und Rollstuhlfahrer, die im Besitz eines

Schwerbehinderten-ausweises sind, im Landkreis Ludwigsburg umsonst befördert.

Der Schwerbehindertenausweis muss die Zusätze AG, G, B, oder H haben und der

Fahrgast darf keine Möglichkeit haben, innerhalb der Familie befördert werden

zu können. Der Landkreis möchte damit den Personen mit Handicap die Möglichkeit

bieten, am öffentlichen Leben teil zu nehmen. Dies kann dann so verwirklicht

werden, dass wir z.B. Fahrgäste ins Kino, zu einem Abendessen mit Freunden, zu

Familienfeiern, zu Schulveranstaltungen der Kinder, ins Blühende Barock oder

zum Schäferlauf nach Markgröningen befördern.

 

Wir fahren an jedem Wochenende. Unser Dienst geht immer von neun Uhr morgens bis 23

Uhr am Abend. Die Fahrten müssen zwei Tage vorher bei der Telefonzentrale der

JUH angemeldet werden, diese koordinieren die Fahrten. Wir bekommen den

Fahrauftrag per E-Mail zugesandt und sind dann an der vereinbarten Zeit vor Ort und bringen den Fahrgast und evtl.

seine Begleitung an den gewünschten Zielort. Den Rückfahrzeitpunkt bestimmt der

Fahrgast ganz individuell. Sein Ziel muss im Landkreis Ludwigsburg oder in Stuttgart liegen. Durch diese Fahrten waren wir schon an vielen schönen Orten. Was aber ganz

besonders viel Freude macht sind die Aussagen der Fahrgäste: „Ach wissen Sie,

seit es diesen Fahrdienst wieder gibt, fangen wir wieder ganz anders zu leben

an.“ Dies ist eine Aussage einer Ehefrau, deren Mann im Rollstuhl sitzt, sie

trafen sich zu einem gemütlichen Abendessen mit Freunden in Ludwigsburg. Es war

nach 10 (in Worten: zehn) Jahren das erste Mal, dass sie diese Verabredung

gemeinsam besuchen konnten.

 

 

Wir treten dann für Sie in Aktion, wenn z.B. eine Verlegung vom Krankenhaus ins Altenheim oder ein Transport von Zuhause in ein Altenheim zur Kurzzeitpflege notwendig wird. Bitte setzen Sie sich rechtzeitig mit unserem Fahrdienstleiter, Herrn Bernhard Schwab (Tel. 07154 26018) oder mit unserer Geschäftsstelle (Tel. 07154 804079) in Verbindung.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE17370601931201219104  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7